Sanddorn-Kosmetik & -Hautpflege

2569
Sanddorn-Kosmetik: Handcreme, Gesichts- und Körperpflege

Sanddorn hat nicht nur als Nahrungsmittel viele Freunde, auch bei der Kosmetik bzw. Hautpflege wird die Superfrucht genutzt. Verwendet werden dabei Sanddornöle – sei es in Handcreme, Kosmetik zur Gesichts- und Körperpflege oder als Sanddorn-Massageöl.

Aus Sanddorn können zwei verschiedene Öle gewonnen werden: Sanddornfruchtfleischöl und Sanddornkernöl. Fruchtfleischöl gewinnt man in der Regel aus Muttersaft. Der Sanddornsaft wird mit Hilfe einer Zentrifuge entrahmt bzw. entölt. Wie der Name schon vermuten lässt, wird Sanddornkernöl aus den Kernen der Beere meist kalt gepresst.

Sanddornöle sind wertvoll für die Haut

Beide Öle werden in der Kosmetik eingesetzt. Sie enthalten zum Beispiel ungesättigte Fettsäuren wie Palmitinsäure, Linolsäure, Vaccensäure, aber auch Phytosterole, Tocopherole (Vitamin E), Carotine und weitere Vitamine. Das Kernöl weist einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren als das Fruchtfleischöl auf. Es enthält mehr Linol- und Linolensäure. Kernöl enthält zudem weniger Farbstoffe.

Sanddorn-Kosmetik selbst herstellen

Im Internet finden sich Rezepte, wie man aus Sanddornfruchtfleischöl oder -kernöl eigene Sanddorn-Kosmetik herstellen kann. Dabei wird Sanddornöl meist mit anderen Pflanzenölen gemischt. Als Hauptbestandteil selbst gemischter Sanddorn-Kosmetik sollen halbtrocknende Pflanzenöle gut geeignet sein. Dazu zählen zum Beispiel Avocadoöl, Aprikosenkernöl, Erdnussöl, Jojobaöl, Mandelöl und Sesamöl. Sie sollen schnell in die Haut einziehen und sich auch als Körper- oder Massageöle eigenen.

Bio-Sanddornsaft und andere Sanddornprodukte online bestellen

Hautpflege Produkte

Sanddornöl verwenden heute bereits mehrere Kosmetikproduzenten für Hautpflegeprodukte. Die Christine Berger GmbH & Co. KG, der Betreiber dieser Informationsseite, hat eine komplette Sanddorn-Kosmetik Linie entwickelt. Dabei wird ausschließlich Sanddornöl verwendet, das das Unternehmen aus eigenem bio-zertifizierten Anbau in der Natur Brandenburgs gewinnt. Zum Kosmetik-Programm von Christine Berger gehören u. a. Hautcremes, Körperlotionen, Glattöl und -Massageöl, aber auch Gesichtsmasken, Peelings und Fluids, die sich die hautpflegenden Eigenschaften des Sanddorns zu nutze machen. Für alle, die auf reines Sanddornöl bei der Hautpflege setzen wollen, steht selbstverständlich auch Fruchtfleischöl und Kernöl zur Verfügung.

Bild: © Pitopia, Krimar, 2010

TEILEN